Unsere Streitpunkte
Home.
Wer sind wir?.
Zielsetzungen.
Zeugnisse von Ex-Moslems.
Kontaktieren Sie uns.
Was ist der Islam?.
Wie studiert man den Islam.
Studium des Islam.
Islamisierung von Belgien.
Unsere Streitpunkte.
Fragen an die Bewegung.
Movement in the Media.
Forum.
Books.
Links.
Islamitic Terminology.

BEWEGUNG EX-MUSLIME IN BELGIEN


UNSERE STREITPUNKTE
Die Bewegung belgischer Ex-Moslems möchte nicht nur die Diskussion über den Islam in Belgien für breite Schichten der Bevölkerung öffnen und in Dialog mit Moslems treten.

Wir möchten auch konkrete Aktionspunkte vorschlagen, um der schleichenden Islamisierung Belgiens entgegen zu treten, und um die Interessen von Ex-Moslems zu verteidigen.

Die Prinzipien, die wir verfolgen, sind diejenigen, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgelegt sind.

Wir haben folgende Aktionspunkte im Hinblick auf die belgische Regierung und Verwaltung:

1. Die Verteidigung der Religionsfreiheit und des Rechtes auf freie Meinungsäußerung für Ex-Moslems und Kritiker des Islam.

Hintergrund:  Ex-Moslems und Islamkritiker werden in westlichen Ländern von Moslems physisch bedroht. Wir möchten, dass Ex-Moslems - ohne ihr Leben in Gefahr zu bringen - öffentlich erklären können, dass sie den Islam verlassen haben und warum sie dies getan haben, auch wenn dies eine Kritik am Koran, den Hadith und Mohammed, dem Propheten des Islam, beinhaltet. Die Bewegung belgischer Ex-Moslems ermutigt keinen beleidigenden oder tendenziösen Diskurs, sondern findet, dass der Islam auf dieselbe Art und Weise behandelt werden muss wie alle anderen Religionen. Da bestimmte Moslems verbal oder physisch aggressiv auf Kritik oder Spott auf den Islam reagieren, werden die Empfindlichkeiten von Moslems ernst genommen. Auf diese Art und Weise ermutigt man Gewalt.
Für das vollständige Dossier, bitte hier weiterlesen.

2. Das Stoppen der Anerkennung durch die belgische Verwaltung von Ehen, die in islamischen Ländern geschlossen wurden.

Hintergrund: Die Bewegung belgischer Ex-Moslems möchte die Freiheiten unserer belgischen Gesellschaft für alle Menschen garantieren, die im belgischen Hoheitsgebiet wohnen. Die Prinzipien, die wir verfolgen, sind diejenigen, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgelegt sind.  In islamischen Ländern geschlossene Ehen entsprechen nicht diesen Prinzipien und wir möchten folglich, dass die administrative Anerkennung derartiger Ehen durch die belgische Verwaltung gestoppt wird.
Für das vollständige Dossier, bitte hier weiterlesen.

3. Die Verteidigung der Interessen von Ex-Moslems in internationalen Foren.

Hintergrund:  Durch die Tatsache, dass auf das Verlassen des Islam in der Scharia die Todesstrafe steht, stehen Ex-Moslems in Moslemländer sehr unter Druck, sowohl seitens Familienmitgliedern als auch seitens des Staats. Dies ungeachtet dessen, ob die Todesstrafe ausdrücklich im Strafrecht aufgenommen ist oder nicht. Im Allgemeinen wird angenommen, dass Menschen, die  die Tatsache, dass sie Ex-Moslem sind, bekanntmachen, selbst Probleme suchen. "Sie müssen halt ihren Mund halten."
Für das vollständige Dossier, bitte hier weiterlesen.